weltenvogel

er fliegt in den warmen nächten
durch meinen hochsommertraum
 -  trägt mich sicher durch die sanfte dunkelzeit
wenn abends schon scheint der morgen nicht weit -
und wie befreit von verzauberten mächten
spürt er seine eigene müdigkeit kaum

kann nicht glauben, dass er mich trägt
auf seinen schwingen aus sternzarter luft

und wenn auch nur mein herz ihn kennt
zögere nicht  -  steig auf, wenn er dich ruft